Sportbrillen

Genießen Sie die Vorteile einer Sportbrille, schützen Sie Ihre Augen, um entspannt zu Sehen und dadurch leistungsfähiger zu sein.

Warum sollte ich eine Sportbrille tragen?

Schützen Sie Ihre Augen vor Licht und Fremdkörpern, wenn Sie Ihren Lieblingssport ausüben. Um Ihre Freizeit zu genießen, brauchen Sie eine Brille, die optimal auf Ihren Sport abgestimmt ist.

Nicht nur im Leistungssport, auch wenn Sie in Ihrer Freizeit ’nur‘ gerne Fahrradfahren, sollte eine Sportbrille zu Ihrer Ausrüstung gehören. Das erhöht deutlich den ‚Spaßfaktor‘.

Aus vielen Gesprächen mit Sportlern und aus eigener Erfahrung haben wir ein Sportbrillenprogramm zusammengestellt, dass Sie bei der Ausübung Ihrer Sportart optimal unterstützen soll.

Sportbrillen für Brillenträger

Sziols X-Kross Sportbrille | SZIOLS - Produktfoto am 14.03.2020 im Studio, Traunstein, Deutschland - Foto: ERNST WUKITS -

Sziols X-Kross

Auch wenn Sie eine Brille mit Glasstärke benötigen, brauchen Sie nicht auf eine Sportbrille zu verzichten.

Die gängigste Lösung ist der Clip-In Adapter. Ihre Gläserstärken (auch Gleitsicht) werden mit einem Clip hinter den Schutzgläsern befestigt. Dies ist mit fast allen Glasstärken möglich.

Einige Brillen bieten die Möglichkeit der Direktverglasung. Hier wird die Frontscheibe der Sportbrille durch Scheiben mit Ihrer Glasstärke ersetzt. Dazu darf die Stärke der Gläser nicht höher als 4 Dioptrien sein.

Besser Sehen beim Sport

Gutes Sehen ist in jeder Sportart wichtig. Das wissen mittlerweile auch viel Trainer, Golfpros und Coaches. Für Football-Coach Can Ucar ist das eine Selbstverständlichkeit. Er lässt bei seinen ‚Schützlingen‘ die Sehleistung durch uns prüfen. Denn nur wer gut sieht, kann auch Tore schießen 😉.canucar.de

Golfsport

Eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg beim Golfspiel ist gutes Sehen bei allen Lichtverhältnissen und auf allen Distanzen. Beim Anvisieren des Ziels in der Ferne ebenso wie beim Ansprechen des Balls und beim Finden der Puttlinie. Auch das Ausfüllen der Scorekarte ist möglich.

Die Anforderungen an die ideale Golfbrille: 

  • großes Sehfeld – auch bei extremen Blickbewegungen
  • Leichtigkeit – für optimalen Tragekomfort
  • UV-Schutz – Sicherheit bei langem Aufenthalt im Freien
  • Blendschutz – um den Ball in jeder Situation verfolgen zu können.
  • Kontraststeigerung – zum perfekten Lesen des Green.
  • Richtige Glasstärke – damit alles auch deutlich ist

Das Gleitsichtglas im Golfsport

Ihre normale Gleitsichtbrille für den Alltag ist zum Golfspielen nicht gut geeignet. Sie verhindert die richtige, golfspezifische Kopf- und Körperhaltung, da der Leseteil zu Unschärfen und Verzerrungen führen kann. Versuchen Sie z.B. beim Abschlag den Ball durch das Fernteil zu fixieren, verändert sich die Ansprechhaltung und der Ball wird schlecht getroffen.

Beim Putten wird durch seitliche Blickbewegung keine optimale Puttlinie erkennbar. Das Grün wirkt wellig und die Puttlinie gekrümmt. Unser Gleitsichtglas BIRDIE – eine spezielle Anpassung nach Verfahren Dr. Tiesmeyer, das von Rodenstock gefertigt wird – verbindet die Ziel-, Putt-, Ansprech- und Scorekartenentfernung optimal.

Die Fassung der Golfbrille

Die Brillenfassung sollte möglichst groß sein, damit Sie ein großes Sichtfeld ohne viel Kopfbewegung haben. Leicht und korrosionsbeständig ist empfehlenswert, damit die Brille bequem und fest sitzt. Ein randloses oder halb randloses Modell kann von Vorteil sein.

Die Glastönung

  • Bei herkömmlichen Sonnenbrillen gehen Kontraste verloren: Breaks auf dem Grün werden nicht erkannt. Die räumliche Wahrnehmung verändert sich durch ein zu dunkles Sonnenschutzglas: alles erscheint näher, man toppt den Ball oder spielt zu kurz.
  • Spezielle kontraststeigernde Tönungen mit höchstem UV-Schutz lassen sowohl bei Sonnenschein als auch bei trübem Wetter oder am späten Nachmittag die Puttlinie besser erkennen.

Fahrradbrillen

Neben der perfekten Sehschärfe, muss eine Radsport- oder Fahrradbrille ein großes Sichtfeld bieten. Sie soll vor UV-Strahlen schützen, Wind und Fremdkörper abhalten, Kontraste erhöhen und leicht sein. Wenn sie dann noch fest und bequem ’sitzt‘, weitestgehend bruchsicher und  für Brillenträger geeignet ist, ist sie schon fast perfekt. Viele Sportbrillen lassen sich durch Wechselscheiben an unterschiedliche Lichtverhältnisse anpassen.

Mit einer solchen Radbrille haben Sie

  • keine tränenden Auge, durch Schutz vor Zugluft
  • Schutz vor Verletzungen durch Insekten etc.
  • 100 % UV-Schutz
  • guten Blendschutz
  • besseres Kontrastsehen durch spezielle Filtergläser
  • beste Sehschärfe mit Ihrer Brillenglasstärke

Sie können mit offenen Augen entspannt Ihre Tour genießen.

EvilEye Trace Pro Sportbrille

EvilEye Trace Pro